Willkommen bei KingsLoot

X-Drone Sbego Explorers Mini-Quadcopter

Mehr Ansichten

X-Drone Sbego Explorers Mini-Quadcopter

Regulärer Preis: 29,99 €

Special Price 19,99 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten.
Mit dieser Mini-Taschendrohne bist du der Herrscher der Lüfte! Noch dazu ist sie sehr handlich.

Lieferzeit: 2-3 Tage
Bitte beachte die zusätzliche Lieferzeit für den Versand außerhalb Deutschlands.

Beschreibung

Details

X-Drone Sbego Explorers 2,4GHz Mini-Quadcopter

WTF? Was ist das für eine winzige Drohne? Umso mehr muss man dann darüber staunen, dass dieser Quadcopter im Taschenformat richtig viel Speed und Spaß bietet und sich dabei genauso steuern lässt, wie seine großen Geschwister. Sogar Flug-Kapriolen wie ein 3D-Flip sind damit möglich. Drohne und Zubehör lassen sich vollständig und sicher im Gehäuse der Fernsteuerung verstauen. Unterwegs kann der Copter-Akku über den Fernsteuer-Sender wieder aufgeladen werden.

Spezifikationen

  • Material: ABS
  • Farbe Drohne: schwarz, weiß
  • Farbe Fernbedienung: weiß, schwarz
  • Steuerungs-Modus: Mode 2 (Standard), umschaltbar auf Headless Mode
  • Gyroskop: Sechs Achsen
  • Fernbedienungs-Frequenz: 2,4 GHz
  • Steuerungs-Funktionen: vorwärts/rückwärts, auf/ab, links/rechts, drehen, 3D-flip, Headless Mode, automatische Rückkehr
  • Reichweite der Fernsteuerung: ca. 50 Meter
  • Ladezeit: ca. 20 – 30 Minuten
  • Flugdauer mit einer Akku-Ladung: <= 4 Minuten
  • Sender Batterie: 4 Stk. AA / Mignon / LR6 (nicht im Lieferumfang)
  • Quadcopter Akku: 3,7 V 100 mAh LiPo (integriert)
  • Quadcopter Maße: 66 x 66 x 28 mm
  • Quadcopter Gewicht: 14 g

Lieferumfang

  • 1 Mini-Quadcoper
  • 1 Fernsteuersender / Hangar / Outdoor-Ladestation
  • 1 Rotor-Schutzrahmen
  • 1 Paar Landekufen
  • 2 Ersatzrotoren linkslaufend
  • 2 Ersatzrotoren rechtslaufend
  • 1 USB-Ladekabel
  • 1 Trageschlaufe

Es werden 4 Stk. 1,5V Batterien der Größe AA (Mignon / LR6) für die Sende-/Ladestation benötigt (nicht im Lieferumfang)

Hinweise zur Batterieentsorgung

Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien oder mit der Lieferung von Geräten, die Batterien enthalten, sind wir verpflichtet, dich auf folgendes hinzuweisen.
Du bist zur Rückgabe gebrauchter Batterien als Endnutzer gesetzlich verpflichtet. Du kannst Altbatterien, die wir als Neubatterien im Sortiment führen oder geführt haben, unentgeltlich an unserem Versandlager (Lentec GmbH, Gaehtjestraße 27, 24340 Eckernförde) zurückgeben. Die auf den Batterien abgebildeten Symbole haben folgende Bedeutung:

  • Das Symbol der durchgekreuzten Mülltonne bedeutet, dass die Batterie nicht in den Hausmüll gegeben werden darf.
  • Pb = Batterie enthält mehr als 0,004 Masseprozent Blei
  • Cd = Batterie enthält mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium
  • Hg = Batterie enthält mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber.

Bitte beachte die vorstehenden Hinweise.

Schnellstart-Anleitung

Hier die wichtigsten Infos für die Piloten, die sofort starten wollen. Wie bei allem, macht Übung auch in der Fliegerei den Meister. Obwohl die Drohne ein Gyroskop zur Stabilisierung der Fluglage besitzt, bedarf es einer Menge Fingerspitzengefühl und Erfahrung, um sie sicher durch die Lüfte zu steuern. Taste dich langsam heran, um ein Feeling für das typbedingt träge Flugverhalten eines Drehflüglers zu bekommen. Die Steuerung entspricht standardmäßig dem „Mode 2“, der auch bei den großen Drohnen-Geschwistern üblich ist. In der Abbildung zum „Mode 2“ siehst du, welche Funktion die einzelnen Steuerelemente besitzen.

Power on

An der Vorder- und Rückseite des Fernsteuer-Senders müssen je 2 Batterien (Typ AA / Mignon / LR6) in die Batteriefächer eingelegt werden.

Die Drohne ist mit einem Akku ausgestattet, der zwar vorgeladen ist, aber seine volle Kapazität erst nach einem erneuten Aufladen erreicht. Zum Laden muss das Ladekabel, welches sich in der Klappe an der Unterseite des Fernbedien-Senders befindet, mit der Drohne verbunden werden. Die kleine Kunststoffzunge des Steckers muss sich oben befinden und die Drohne ausgeschaltet sein, um das Ladekabel einstecken zu können. Die Ladebuchse und der Ein-/Ausschalter befinden sich an der Rückseite des Quadcoptes. Um den Ladevorgang zu starten, muss der Fernsteuer-Sender eingeschaltet werden (Schiebeschalter an der Unterseite). Die rote Power-LED und die grüne Lade-LED leuchten auf. Die grüne LED erlischt, sobald der Akku vollständig geladen ist. Alternativ kann der Quadcopter auch über das USB-Kabel geladen werden. Eine vollständige Ladung dauert etwa 20 – 30 Minuten.

Wenn die Drohne im Flugbetrieb mit allen vier Positionsleuchten im Sekundentakt zu blinken beginnt, bedeutet das, dass die Akku-Ladung zuneige geht und gelandet werden muss, bevor sie sich von allein abschaltet (Akku-Schutzschaltung). Das Zeitfenster zum Landen reicht locker aus, sollte aber nicht unnötig hinausgezögert werden. Ohne Antrieb ist keine Steuerung mehr möglich! Salopp ausgedrückt: Die Flugeigenschaften des Multicopters entsprechen dann exakt denen eines Klaviers. Eine sogenannte Autorotationslandung, wie sie in solch einem Fall mit Hubschraubern, die über den Anstellwinkel der Rotorblätter gesteuert werden, üblich wäre, ist mit starren, schubgesteuerten Rotoren nicht möglich.

Startvorbereitungen / Steuerung verbinden

  • Falls nicht schon geschehen, Sender und Drohne ausschalten und Ladekabel trennen.
  • Den Schutzrahmen an den vier Rotorlagern fest aufstecken und darauf achten, dass die Rotoren danach noch frei laufen können.
  • Die beiden Landekufen an der Unterseite des Quadcopters einstecken.
  • Die Drohne einschalten (Positionslichter blinken) und auf eine ebene, freie Fläche (am besten Fußboden) stellen. Die Rückseite (Ladebuchse, beide blauen Positionslichter sichtbar) sollte dir dabei zugewandt sein.
  • Den Fernsteuersender einschalten (Schalter an der Unterseite) und die Steuerung so in beide Hände nehmen, dass sich der Geschwindigkeitsregler (das ist der Steuerhebel, der sich beim Loslassen nicht von allein zentriert) auf der linken Seite befindet. Diesen Hebel dann einmal bis ganz nach vorn drücken und wieder komplett zurücknehmen und ihn dort belassen. Wenn du ein Tonsignal hörst und die Positionslichter der Drohne auf Dauerlicht umgeschaltet haben, wurde die Verbindung hergestellt.

Ready to Take off

Wenn du nun den Gashebel vorsichtig betätigst, starten die vier Rotoren. Erhöhe die Drehzahl der Rotoren zunächst ganz langsam, bis die Drohne ein wenig abhebt. Falls sie dazu neigen sollte, abzudriften oder sich um sich selbst zu drehen, musst du noch die Trimmung (siehe Abbildung zu „Mode 2“) justieren.

Probiere anfangs einige male, die Drohne einfach nur ein paar Zentimeter über den Boden aufsteigen zu lassen, sie an der Position zu halten und sie möglichst sanft wieder zu landen. Erst wenn du dich etwas sicherer fühlst, solltest du die Flughöhe schrittweise erweitern und das Abfangen und Landen aus zunehmenden Höhen üben. Dann kannst du beginnen, im Flug einfache Richtungsmanöver durchzuführen. Bitte habe etwas Geduld, bis du ein Feeling für die Steuerung entwickelt hast. Es ist ganz normal, dass mehrere Ladevorgänge nötig sind, bis man sich einigermaßen sicher fühlt.

Headless Mode

Sobald du routiniert mit der Steuerung umgehen kannst, probiere den „Headless Mode“ aus. Dazu bereitest du den Start genau wie oben beschrieben vor und betätigst danach (aber noch vorm Abheben) die Headless-Taste (zu sehen auf der Abbildung Mode 2). Dadurch merkt sich die Drohne diesen Ort und orientiert sich nicht mehr an ihrer aktuellen Flug-Position (als würdest du dich darin befinden), sondern am Startpunkt (deiner tatsächlichen Position zu Beginn des Headless Mode). Das bedeutet, dass der Quadcopter völlig unabhängig von seiner eigenen Ausrichtung die Steuerbefehle aus deiner Sicht umsetzt und in genau die Richtung fliegt, in die du den Steuerhebel betätigst. So musst du dir beim Steuern keine Gedanken mehr darüber mehr machen, welche Seite der Drohne dir zugewandt ist und kannst sie sogar im Geradeausflug problemlos um die Hochachse rotieren lassen, was ansonsten ein sehr schwieriges Flugmanöver wäre. Mit der Headless-Taste kann auch während des Fluges wieder in den Mode 2 zurückgeschaltet werden.

Zusatzinformation

Weitere Informationen über „X-Drone Sbego Explorers Mini-Quadcopter“

Artikelnummer SBEGO124
Dieser Artikel war auch in einer LegendBox
Hersteller / Marke Sbego
Gewicht inkl. Verpackung 0,264 kg
Lieferzeit 2-3 Tage